Deutschlandstipendium an der European Management School

Internationaler Masterstudent erhält Förderung durch Deutschlandstipendium


Mainz, 12. Dezember 2017 - Vielversprechende Talente sollen während ihres Studiums besonders gefördert werden – in diesem Punkt sind sich Bund, Hochschulen und Unternehmen einig. Im Rahmen des Deutschlandstipendiums werden deshalb besonders leistungsstarke Studierende mit 300 Euro im Monat bei ihrem Studienvorhaben unterstützt. Auch an der European Management School (EMS) sowie an der Cologne Business School (CBS) erhalten insgesamt acht Studierende in diesem Jahr die begehrte Förderung.

Saiganesh Balasubramanian entschied sich für ein Masterstudium in Deutschland, um sein Finanzwissen weiter auszubauen und seinem Ziel, in der europäischen Finanzbranche Fuß zu fassen, einen Schritt näher zu kommen. Das Team des EMS Career Service sowie des International Office ermutigten ihn, sich für das Deutschlandstipendium zu bewerben.

Neben hervorragenden universitären Leistungen überzeugte er die Auswahlkommission durch sein beeindruckendes soziales Engagement in seinem Heimatland Indien. „ I am a firm believer in the principle of giving back to the society and helping the needy“, so Saiganesh auf die Frage nach seinem außeruniversitären Einsatz. Er sei der Überzeugung, dass man der Gesellschaft auch etwas zurückgeben müsse. Aus diesem Grund engagierte er sich sieben Jahre lang in dem Programm Sri Sathya Sai Grama Seva, bei dem Nahrung und Kleidung an Bedürftige verteilt werden.

Der Stipendiat ist seit dem Wintersemester 2017/18 für das englischsprachige Masterprogramm International Business mit dem Schwerpunk Financial Management an der EMS eingeschrieben. Neben der hohen Qualität der deutschen Hochschulen und dem Kursangebot der EMS überzeugte ihn dabei auch der Standort der Business School in Mainz – in der Nähe des europäischen Finanzzentrums Frankfurt am Main. Dank der monatlichen Förderung fühlt Saiganesh sich als internationaler Student besonders gewertschätzt und unterstützt. Er sagt dazu: „I highly appreciate the fact that the international students in Germany are encouraged. It is very important that someone supports your dreams and Deutschlandstipendium is such a support for my dreams.“ Seinem Studium sowie dem Traum, in der Finanzbranche zu arbeiten, kann er sich mit der Unterstützung des Deutschlandstipendiums ungehindert widmen.

Die Förderung des Deutschlandstipendiums besteht aus einer Kombination von Fördergeldern des Bundes und von Unternehmen, die gemeinsam Spitzenkräfte bei ihrem Studium unterstützen möchten. Die beteiligten Unternehmen bei den Stipendiaten/innen der EMS/CBS sind u a. UPS, amc group, Enterprise, der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds und der CBS Alumni e.V. Auch die teilnehmenden Unternehmen profitieren von der Zusammenarbeit durch engen Austausch mit den Stipendiaten/innen. Das Stipendienprogramm wurde 2011 initiiert und arbeitet bereits mit 90 Prozent der deutschen Hochschulen zusammen. Auch die European Management School und die Cologne Business School sind Teil des Netzwerkes und ermutigen junge Studienbewerber/innen, sich für die Förderung zu bewerben. Saiganesh rät allen Studieninteressierten, sich über die Fristen des Deutschlandstipendiums und dessen Anforderungen frühzeitig zu informieren: „I would suggest the future applicants to check for the calls for Deutschlandstipendium and apply within the deadline. Also, do not forget to mention all your relevant achievements in the motivation letter.“

Eine Bewerbung für das Deutschlandstipendium wird auch für das Wintersemester 2018/19 an der EMS möglich sein. Die Bewerbungsfristen werden zeitnah über die Homepage bekanntgegeben.