Fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft

EMS baut den Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie aus


Mainz, 12.12.2017 – Angesichts einer immer schneller zunehmenden Technologisierung sowie einer ständig voranschreitenden Globalisierung unterliegen Unternehmen permanenten Veränderungsprozessen. Diese sind jedoch nur dann erfolgreich und zielführend umzusetzen, wenn auch die Mitarbeiter solche Neuorganisationen aktiv mittragen. Und genau hier sind verstärkt Experten und Führungskräfte mit interdisziplinären Kompetenzen gefragt. Aber auch in anderen Bereichen beeinflussen Menschen das wirtschaftliche Geschehen, so dass psychologische Fragestellungen z.B. auch im Blick auf das Verhalten von Konsumenten und Kunden zum Tragen kommen. Gerade an diesen Schnittstellen von Wirtschaft und Psychologie kommen Spezialisten psychologischen Kenntnissen zum Einsatz, die diese in die wirtschaftlichen Aspekte der Unternehmensführung übertragen.

Die European Management School reagiert auf diese Entwicklung durch den Ausbau ihres Angebots im Studienschwerpunkt Wirtschaftspsychologie. Bereits seit mehreren Jahren qualifizieren sich Studierende im englischsprachigen Bachelorprogramm Business Psychology erfolgreich für eine Karriere im internationalen Umfeld der Unternehmensberatung, des Personalmanagements, der Organisationsentwicklung oder des Marketing. Nun können zukünftige Führungskräfte diese Kompetenzen zusätzlich auch im deutschsprachigen Bachelorstudium der Wirtschaftspsychologie in Vollzeit- oder auch berufsbegleitend erlangen.

Und nicht nur das: mit dem Start des neuen deutschsprachigen Masterprogramms Wirtschaftspsychologie ergänzen Studierende ihr betriebswirtschaftliches Wissen sowie ihre psychologischen Kompetenzen noch durch das notwendige Methodenwissen der wirtschaftlichen Forschung sowie wichtige Analyse- und Interventionsmethoden. Dadurch weisen sie sich als Spezialisten aus, die durch ihre Fähigkeit, psychologisch qualifiziert mit wirtschaftlichen Fragestellung umzugehen, aktuell und auch zukünftig auf dem Arbeitsmarkt stark gefragt sind. Sie können menschliches Verhalten verstehen, entsprechend unternehmerischer Ziele steuern und treffen somit auf hervorragende Karrierechancen im Management von Personalabteilungen, in der Unternehmenskommunikation, im Changemanagement oder im Marketing- und Produktmanagement. Aber auch Unternehmensberatungen und Personaldienstleister richten Ihre Suche nach Talenten bevorzugt an Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, die in der Lage sind, ihr betriebswirtschaftliches Know-how effektiv mit ihren psychologischen Kompetenzen zu verknüpfen.

Das Studium der Wirtschaftspsychologie beinhaltet neben den klassischen Themenbereichen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre Module, die sich mit den Kernelementen der Psychologie beschäftigen – insbesondere im Blick auf die Unternehmensbereiche, die psychologische Kenntnisse erfordern – aktuelle Trends und Entwicklungen beleuchten und auch den Praxisbezug durch die angewandte Wirtschaftspsychologie sowie durch Case Studies und ein Business Project sicherstellen.

Studieninteressenten für den Bereich der Wirtschaftspsychologie können sich ab sofort für den Start zum Wintersemester 2018 (BA Vollzeit deutsch- und englischsprachig, BA berufsbegleitend deutschsprachig sowie MA Vollzeit deutschsprachig) bewerben. Informationen zu den Programmen, Bewerbungsvoraussetzungen oder zur Terminvereinbarung für eine Studienberatung erhalten Sie unter 06131 – 88 055 31 oder unter study(at)ems.de.

Jetzt Infomaterial anfordern!