Erneut sehr positive Ergebnisse für die EMS im CHE-Ranking


Mainz, 09.05.2017 – Die European Management School (EMS) in Mainz hat im diesjährigen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erneut gute und sehr gute Ergebnisse erzielt. Die  Studierenden aller deutschen wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten und Hochschulen hatten zuvor die Möglichkeit, der Zufriedenheit oder Unzufriedenheit mit ihrem Studium in verschiedenen Frage-Kategorien Ausdruck zu verleihen.

Zum Stichwort „Studierbarkeit“ wurden die Gruppengrößen und auch die räumliche Ausstattung an der EMS im Fort Malakoff Park als hervorragend eingestuft. Jeweils etwa 97 Prozent der befragten Studierenden der EMS bewerteten die Teilnehmerzahl in den Lehrveranstaltungen und den Zustand der Lehrräume als „gut“ oder „sehr gut“. Damit wurde der Vergleichswert der anderen Hochschulen deutlich übertroffen. Ebenso wurde die EMS in den Kategorien „Unterstützung am Studienanfang“ sowie „Abschluss in angemessener Zeit“ in die Spitzengruppe eingeordnet.

Im Bereich des Lehrangebotes wurde die Möglichkeit einer individuellen fachlichen Schwerpunktsetzung besonders hervorgehoben. Hier konnte sich die EMS mit einem Ergebnis von 1,8 von den Vergleichshochschulen (Durchschnitt: 2,3) absetzen. Einen solchen Vorsprung konnte sich die EMS auch in der internationalen Ausrichtung des Lehrangebotes (1,5 ggü. 2,1 im Hochschul-Mittel) und auch bei der Attraktivität der Angebote an ausländischen Partner-Hochschulen (1,4 ggü. 1,8) erarbeiten. 

Unter der Hauptüberschrift „Berufsbezug“ waren die Bewertungen der EMS-Studierenden in den Kategorien „Berufsfeldrelevanz der vermittelten Qualifikationen“ (1,4 ggü. 1,8 im Schnitt), „Zahl der Kurse mit Praxisbezug“ (1,6 ggü. 1,9) sowie „Hilfe beim Übergang in den Beruf“ (1,6 ggü. 1,9) jeweils überdurchschnittlich gut.  

Prof. Dr. Uwe-Wilhelm Bloos, Standortleiter der EMS, freut sich insgesamt über das Ergebnis: „Es ist schön zu sehen, dass unsere Studierenden uns überwiegend sehr positiv wahrnehmen. Darüber hinaus ist ein solches Ranking natürlich immer auch Anlass für weitere Verbesserungen und wir werden die Ergebnisse in unser eigenes Qualitätsmanagements einfließen lassen“.

„Mich freut es sehr, dass auch das soziale Klima zwischen Studierenden und Lehrenden sowie auch die Besprechungsmöglichkeiten von Klausuren und Hausarbeiten als sehr gut eingestuft wurden“, sagt Prof. Dr. Alexander Westenbaum, Akademischer Leiter der EMS. „Das verdeutlicht das positive und familiäre Verhältnis und auch die intensive Arbeitsatmosphäre  an unserem Hochschulstandort“, so Westenbaum weiter.

Die European Management School in Mainz (EMS) ist die wissenschaftliche Management School der staatlich anerkannten Cologne Business School (CBS).