EMS Studentin erwirbt Volleyballstipendium in Kanada

Franziska Wilhelm erhält einmalige Gelegenheit Volleyball an der Queen´s University zu spielen.


Mainz, 22.03.2016 – Franziska Wilhelm aus Walluf, Studierende an der European Management School (EMS), erhält ein Volleyballstipendium für die Queen´s University in Kingston (Ontario), Kanada. Durch diese besondere Auszeichnung des Stipendiums wird aus dem Curriculum-integrierten Auslandssemester wird ein ganzes Auslandsjahr, mit organisatorischer Unterstützung der EMS.

Franziska studiert Intercultural Management an der EMS und absolviert ihr Curriculum-integriertes Auslandssemester an der Queen´s University. Studierende der englischsprachigen Studiengänge verbringen das 5. Semester an einer der über 100 Partnerhochschulen der EMS, um sich mit anderen Kulturen auszutauschen und sich im internationalen Umfeld weiterzubilden. Traditionell kehren die Austauschstudierenden für das 6. Semester an die EMS zurück, um ihre Bachelorthesis zu schreiben. Franziska jedoch verlängerte ihr geplantes Auslandsemester und verbringt nun auch das 6. Semester in Kanada – Dank eines Volleyballstipendiums. „Was anfangs als ein Abenteuer für 4 Monate erschien, wurde nun zu einem ganzen Auslandsjahr – Dank der Chance, Volleyball für das Uni-Team der Queen´s University zu spielen“, so Franziska zu Ihrem eher ungewöhnlichen, aber spannenden Studienverlauf.

Mitglied des Volleyballteams zu sein und gleichzeitig den hohen akademischen Ansprüchen gerecht zu werden beschreibt Franziska als eine Herausforderung, aber sehr bereichernd: „Student Athletes haben quasi zwei Jobs gleichzeitig – einmal Student, und einmal Athlet.“ In Kanada wird Uni Sport als semiprofessionell angesehen und ist das höchste Niveau, was man in Kanada erreichen kann, bevor es in die Profiliga geht. Teil des Teams zu werden war nicht leicht. Franziska nahm an den „Open Tryouts“ teil und musste in einem viertägigen Training mit 25 Konkurrentinnen zahlreiche Fitness- & Körpertests durchlaufen. Die Volleyballsaison fasst Franziska in etwa so zusammen: „19 Saisonspiele, 2 Flugreisen, 270 Stunden Balltraining, 81 Stunden Krafttraining, 54 Stunden Videoanalyse und eine Menge Spaß mit kanadischen Teamkollegen.“

Trotz ihres straffen akademischen und athletischen Programms hat Franziska Gelegenheit am typischen kanadischen Studentenleben teilzunehmen und auch Kanadas atemberaubende Natur zu erleben. Franziskas Geschichte bietet einen spannenden Einblick in die Möglichkeiten, die ein Auslandssemester bietet. Ihren persönlichen Bericht finden Sie auf dem Blog „Mainzer Manager“.

Über die European Management School:

Die European Management School (EMS) ist die wissenschaftliche Management School der staatlich anerkannten Cologne Business School (CBS). Das Studienangebot umfasst sechs Bachelorprogramme, drei aufbauende Masterstudiengänge sowie einen MBA. Die EMS bildet ihre Studierenden praxisbezogen, interkulturell und mehrsprachig aus. Alle Studiengänge wurden von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) akkreditiert.