Career Talk: Studierende erhalten Einblick in die Automobilbranche

Herr Günter Sobeloff von der Adam Opel AG informiert Studierende der EMS über das Unternehmen und Karrieremöglichkeiten beim Automobilhersteller.


Mainz, 23.02.2016 - Beim ersten Termin der Veranstaltungsreihe “Career Talk” im Sommersemester 2016, begrüßten die Studierenden der European Management School (EMS) Herr Günter Sobeloff, Commodity Manager Global Purchasing and Supply Chain von der Adam Opel AG. Teilnehmer konnten sich über das Unternehmen und Karrieremöglichkeiten informieren.

Die Adam Opel AG, einer der europaweit größten Automobilhersteller, ist mit ihrer Zentrale in Rüsselsheim am Main nicht nur ein sehr interessanter und begehrter Arbeitgeber, sondern zudem auch regional vorteilhaft gelegen. Gegenwärtig verkauft das Unternehmen jährlich mehr als eine Million Fahrzeuge. Opel investiert in Wachstum und befindet sich in der größten Produktoffensive der Unternehmensgeschichte.

Studierende der EMS hatten nicht nur die Gelegenheit das Unternehmen und die Geschichte von Opel zu erkunden, sondern erlangten auch einen Einblick in die Unternehmenspläne: zum Beispiel 29 neue Modelle bis zum Jahr 2020 auf den Markt einzuführen. „Es wird in Zukunft immer wichtiger, sich vom reinen Produkthersteller zum Mobilitätsdienstleister mit perfekter Vernetzung zu entwickeln. Daran arbeiten wir bereits sehr erfolgreich“, erklärte Herr Sobeloff. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist es, seinen Marktanteil in Europa bis 2022 auf 8% zu erhöhen. Mit 35.600 Beschäftigten in Europa – davon mehr als 18.250 in Deutschland – ist Opel einer der größten Fahrzeughersteller Europas.

Die Studierenden konnten in diesem Career Talk nicht nur ihr Business Network durch den Kontakt zu einem Manager bei Opel erweitern, sondern durften sich auch über mögliche Praktika, Werkstudententätigkeiten und den späteren Berufseinstieg informieren. Besonders interessant für die Studierenden war das Thema internationale Karrierechancen. Ein Großteil der Vorlesungen an der EMS wird auf Englisch gehalten. Laut Herrn Sobeloff werden Englischkenntnisse nicht nur im Ausland vorausgesetzt: „Ungefähr sechzig Prozent der Kommunikation geschieht auch in Rüsselsheim auf Englisch.“

Dieses Seminar ist Teil einer Reihe an extracurricularen Angeboten, die Studierende der EMS wahrnehmen können. Frau Barbara Knapp, Organisatorin des Seminars und Verantwortliche des Career Services an der EMS, freut sich über den Andrang zum Seminar: „Dies ist eine wunderbare Gelegenheit für unsere Studierenden, mehr über die eigene Persönlichkeit zu erfahren und von diesem Wissen in der beruflichen Praxis zu profitieren.“ Soft-Skills und Persönlichkeitsentwicklung sind neben den wissenschaftlichen Lehrinhalten fester Bestandteil des EMS-Curriculums.

Über die die Veranstaltung Career Talk:
Der Career Talk ist eine Veranstaltungsreihe der European Management School (EMS) in Mainz und findet mindestens zwei Mal pro Semester an der Hochschule statt. Hierbei berichten jeweils Personalverantwortliche verschiedener Unternehmen über die Karrieremöglichkeiten für Studenten und Absolventen der EMS. Zu Gast waren unter anderen bereits Vertreter von Kimberly-Clark (Hygieneartikelhersteller), Hyatt (Hotelkette), NIDAG GmbH (Marketingdienstleistung), Joey’s (Franchise), Enterprise Rent-A-Car (Autovermietung) und Bank of NY Mellon (Finanzen / Bankwesen).

Über die European Management School:
Die European Management School (EMS) ist die wissenschaftliche Management School der staatlich anerkannten Cologne Business School (CBS). Das Studienangebot umfasst sechs Bachelorprogramme, drei aufbauende Masterstudiengänge sowie einen MBA. Die EMS bildet ihre Studierenden praxisbezogen, interkulturell und mehrsprachig aus. Alle Studiengänge wurden von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) akkreditiert.