Neues Masterprogramm an der European Management School

Im Herbst erweitert die EMS ihr Studienangebot


Mainz, 27.04.2015 – Ab dem Wintersemester 2015/2016 bietet die European Management School (EMS) in Mainz mit dem Masterstudiengang „General Management“ erstmals ein deutschsprachiges Masterprogramm an.

Der Vollzeit Masterstudiengang General Management ist ein praxisnaher Business-Studiengang in deutscher Sprache und bereitet Masterstudierende auf die Wirkungsweisen und Tätigkeiten in multinationalen Unternehmen vor. In drei Semestern zuzüglich Master Thesis werden neben der Gestaltung der betrieblichen Grundfunktionen Beschaffung, Produktion und Absatz im internationalen Umfeld auch Methodenwissen und interkulturelle Aspekte vermittelt. Im Rahmen der wählbaren Vertiefungsfächer Wirtschaftspsychologie, Management Consulting und Marketingmanagement kann das Studium nach den eigenen Präferenzen und beruflichen Karriereplänen gestaltet werden.

Vorstellung des neuen Masters am Infoabend der EMS

Zur Vorstellung des neuen Masterprogramms fand am letzten Mittwochabend eine Informationsveranstaltung für Masterinteressenten statt. Prof. Dr. Torsten Weber, Dekan des Fachbereichs General Management, stellte den Masterstudiengang General Management sowie den berufsbegleitenden Studiengang Internationales Management externen Interessenten wie auch den Bachelorstudierenden der EMS vor.

Weitere Informationen zu dem Studiengang finden Sie auf der EMS Website.

Über die European Management School:
Die European Management School (EMS) ist die wissenschaftliche Management School der staatlich anerkannten Cologne Business School (CBS). Das Studienangebot umfasst die drei Bachelorprogramme International Business, International Culture and Management und General Management sowie drei aufbauende Masterstudiengänge. Die EMS bildet ihre Studierenden praxisbezogen, interkulturell und mehrsprachig aus. Alle Studiengänge wurden von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) akkreditiert.

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten oder sonstige Fragen bezüglich Pressethemen haben, kontaktieren Sie bitte: Presse & Öffentlichkeitsarbeit