Career Talk: Personaler von Kimberly-Clark geben Karrieretipps für EMS-Studierende

Der deutsche Markt wird für den internationalen Hygieneartikelhersteller immer wichtiger


Mainz, 12.3.2014 – Zum ersten Termin der Veranstaltungsreihe Career Talk im Sommersemester 2014 gaben Vertreter des Hygieneartikelherstellers Kimberly-Clark den Studierenden der European Management School (EMS) wertvolle Ratschläge für den Berufseinstieg. Petra Ahlendorf (Marketingleiterin Deutschland) und Elke Stümpfel (Personalleiterin Deutschland) von Kimberly-Clark erläuterten die Markenstrategie eines internationalen Unternehmens.

Kimberly-Clark: Der weltweit führende Hygieneartikelhersteller

Kimberly-Clark ist mit 58.000 Mitarbeitern in über 80 Ländern und einem Jahresumsatz (2012) von 21 Milliarden US-Dollar der führende Hygieneartikelhersteller weltweit. Bekannte Marken sind Kleenex (Taschentücher), Camelia (Damenbinden) und Huggies (Windeln). Hauptmarkt für Kimberly-Clark sind vor allem die USA. Dort steht zum Beispiel Kleenex synonym für Taschentuch. In Deutschland hingegen wird hierfür noch eher der Name des Konkurrenten Tempo verwendet. Mit sieben Prozent des Profits ist Europa für Kimberly-Clark ein vergleichsweise kleiner Markt, aber vor allem die Bedeutung des deutschen Marktes wächst für den globaltätigen Konzern, denn im Zuge der Wirtschaftskrise wird Deutschland mit seinen kaufkräftigen Kunden für Kimberly-Clark immer wichtiger und es wird dort nun stärker in die Markenbildung investiert.

Kimberly-Clark beschäftigt derzeit 350 Mitarbeiter in Deutschland. Die meisten davon arbeiten am Standort Koblenz. In Mainz befindet sich der Deutschlandsitz für die Produktsparte „Consumer Tissues“ (Konsumentenmarken, z.B. Kleenex). Die Mitarbeiter dort sind vor allem zuständig für die deutschlandweite Markenführung. Bewerber sollten vor allem Engagement und den Willen sich weiterzuentwickeln mitbringen, was auch Schwächen im Lebenslauf ausgleichen kann.

Über die Veranstaltung Career Talk:

Der Career Talk ist eine Veranstaltungsreihe der European Management School (EMS) in Mainz und findet zwei Mal pro Semester an der Hochschule statt. Hierbei berichten jeweils zwei Personalverantwortliche verschiedener Unternehmen über die speziellen Karrieremöglichkeiten für Absolventen der EMS.

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten oder sonstige Fragen bezüglich Pressethemen haben, kontaktieren Sie bitte: Presse & Öffentlichkeitsarbeit