„Drei wunderschöne Jahre sind vorbei“

EMS-Absolventen feiern ihren Bachelor-Abschluss


Am Samstag, den 10. August 2013, feierten die Absolventinnen und Absolventen der European Management School (EMS) zusammen mit Familien, Freunden, Dozenten und Mitarbeitern der EMS ihren ersten akademischen Abschluss „Bachelor of Arts“ im Hotel Atrium in Mainz-Finthen.

„Was im Spätsommer 2010 begann, ist nun erreicht und ich freue mich sehr, mit Ihnen diesen ganz besonderen Tag zu feiern“, sagte Dr. Florian Hummel, stellvertretender Standortleiter der EMS, in seiner Ansprache. In drei Jahren haben die Studierenden viel zusammen durchgemacht, gelernt, gefeiert und viele neue Erfahrungen gesammelt. „Ich denke, dass sich jeder von uns enorm weiterentwickelt hat in den letzten Jahren, das können Familie und Freunde sicher bestätigen“, meinte die Absolventin Zarina Saeque, die die Abschlussfeier, den „Graduation Day“, zu einem großen Teil organisiert hatte. Zusammen mit ihrem Kommilitonen Lukas Grevenstein führte sie durch den Abend.

So blickten die beiden anhand einer Fotopräsentation auf ihre letzten drei Studienjahre zurück, die geprägt waren von Praktika bei Unternehmen wie L’Oréal, Lufthansa oder Boehringer Ingelheim und Auslandssemestern in Bali, Mexiko oder Paris. Aber auch an der EMS selbst engagierten sich die jetzigen Alumni zum Beispiel beim Studentenprojekt EMS Charity League und natürlich während „insgesamt 1680 Unterrichtsstunden, in denen Sie alle viel geleistet haben“, betonte Dr. Hummel. 

Auch Tilmann Weischer, Standortleiter der EMS, beglückwünschte die Absolventen per Videobotschaft zu ihrem Abschluss, da er sich zum Zeitpunkt der Abschlussfeier im Ausland aufhielt: „Ob Sie nun direkt einen Master anschließen oder in den Beruf einsteigen möchten: beides hat Vorteile  und mit Ihrem Bachelor-Abschluss stehen Ihnen viele Türen offen.“

Für die Eltern der Absolventen war die Feier ebenfalls ein besonderes Erlebnis. Sichtlich stolz hielten sie den Abend fotografisch fest und freuten sich besonders als alle Absolventen nach der Zeugnisübergabe in ihren Talaren ihre Hüte in die Höhe warfen. „Ich bin froh, dass mein Sohn an der EMS studiert hat, da das Studium dort einfach persönlicher und individueller war“, meinte Annette Spieker, die Mutter des International Business-Absolventen Christopher Spieker. Auch die Studierenden des Studiengangs International Culture and Management (ICM) mit der Spezialisierung Tourism Event Hospitality bedankten sich noch einmal besonders bei ihren Tourismus-Dozenten, die das Studium zum Beispiel dank vieler Unternehmensbesuche abwechslungsreich gestaltet haben.

Bei der Zeugnisübergabe durch Herrn Dr. Hummel und das Studierendensekretariat wurden die beiden Jahrgangsbesten der beiden Studiengänge, Zarina Saeque für IB und Alena Bommert für ICM, besonders geehrt.  Außerdem  erhielten zehn Absolventen für ihr Engagement als Betreuer bei Assessment Days für Studienbewerber, Berater bei Open Days für Studieninteressenten oder der Mitwirkung bei der Charity League einen besonderen Dank.

Nach einem emotionalen und fröhlichen Abend mit wehmütigen Erinnerungen und der Vorfreude auf einen neuen Lebensabschnitt feierten die Bachelor-Absolventen ein letztes Mal gemeinsam die hinter ihnen liegende Studienzeit.

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten oder sonstige Fragen bezüglich Pressethemen haben, kontaktieren Sie bitte: Presse & Öffentlichkeitsarbeit