Studieren in Mainz

Der richtige Rahmen für ein gutes Studium

Vielfältige Arbeits- und Freizeitangebote
Der Dom, der Rhein oder Johannes Gutenberg – Mainz ist eine geschichtsträchtige Stadt mit vielen Gesichtern. Das zeigt sich schon an den verschiedenen Stadtteilen. Da gibt es beispielsweise die multikulturelle und studentisch geprägte Neustadt mit ihren vielen kleinen Plätzen, auf denen im Sommer Eis gegessen oder Boule gespielt wird. Es gibt das Stadtgebiet Hartenberg/Münchfeld, wo die Universität und der Südwestrundfunk, zwei der größten Arbeitgeber der Stadt, angesiedelt sind. Wer Wein und die Natur mag, ist zum Beispiel in Laubenheim gut aufgehoben, wo Weinbau betrieben wird. Und dann gibt es natürlich noch die Mainzer Altstadt, in der die European Management School seit Oktober 2012 eine neue Heimat gefunden hat. Das neue Gebäude liegt direkt im Fort Malakoff Park und befindet sich nur wenige Gehminuten vom Südbahnhof entfernt, wodurch die Anreise deutlich erleichtert wird. Das Büro- und Geschäftszentrum befindet sich ganz zentral zwischen Winterhafen und Mainzer Altstadt, sodass Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Cafés, kulturelle Einrichtungen und das Hyatt Regency Hotel nun in unmittelbarer Nähe zur European Management School liegen.
Durch die Nähe zum Rheinufer lädt zum Beispiel der Winterhafen mit seinen grünen Wiesen gerade jetzt im Sommer nach herausfordernden Vorlesungen oder Prüfungen zum Entspannen ein. Wer sich gerne sportlich betätigt, dem bietet die Umgebung auch geeignete Jogging-Routen, zum Beispiel die Drei-Brücken-Tour über die Theodor-Heuss-Brücke, die Kostheimer Brücke und die Eisenbahnbrücke. Aber auch entspannte Spaziergänge an der Rheinpromenade mit Zwischenstopps in Restaurants und Biergärten sind möglich. Während man oberhalb der Theodor-Heuss-Brücke in Richtung Neustadt nicht grillen darf, möchte die Stadt Mainz im Uferbereich Winterhafen jetzt sogar fünf Grillflächen aus Naturstein errichten. Eine weitere Möglichkeit für unsere Studierenden, sich nach Lehrveranstaltungen zu treffen. 

Kultur in Mainz
Auch in kultureller Hinsicht hat Mainz einiges zu bieten. So gibt es verschiedene Theaterhäuser, zum Beispiel das Staatstheater oder das Unterhaus, Kinos und Museen. Das größte und bekannteste Museum ist wohl das Gutenberg-Museum, das seine Besucher mitnimmt auf eine Reise durch die mehr als 500-jährige Geschichte des Buchdrucks mit beweglichen Lettern und der Entwicklung der Medienkommunikation. Der 1000-jährige Dom St. Martin sowie die Kirche St. Stephan mit den berühmten Chagall-Fenstern sind weitere sehenswerte Stationen bei einem Spaziergang durch Mainz. Und wenn die Füße dann schmerzen, laden zahlreiche Restaurants und Bars in der Innenstadt zum Verweilen ein.
In Mainz studieren derzeit rund 40.000 Personen an der Johannes Gutenberg-Universität, den beiden Fachhochschulen und natürlich an der European Management School. Diese Studenten prägen das Stadtbild zweifellos. Das zeigt sich zum Beispiel auch am Nachtleben. So findet ein Mal pro Semester die Studi-Clubnacht statt, bei der man in acht Clubs tanzen kann, aber nur einmalig Eintritt bezahlt. Eine gute Möglichkeit, an einem Abend viele Diskotheken und Clubs kennenzulernen. Darüber hinaus gibt es auf dem Uni-Campus zahlreiche Fachschafts-Partys und auch EMS-Studenten organisieren regelmäßig Feiern für ihre Kommilitonen.

Falls Sie sich für ein Studium an der EMS entscheiden, entscheiden Sie sich für eine praxisorientierte und persönliche akademische Ausbildung in einer lebendigen Stadt mit einem vielfältigen Arbeits- und Freizeitangebot.